Durch eine Elterninitiative wurde am 29.12.1947 im Direktorenzimmer der Schule  der Verein der Freunde der Humboldt-Schule gegründet und später als Verein eingetragen.

In dieser Zeit kurz nach dem 2. Weltkrieg war der Mangel an fast allem Materiellen  allgegenwärtig. Mit viel Mut und konsequentem Einsatz konnten zunächst nur bescheidene, aber bald  auch beachtliche Mittel aus den Spenden der Eltern aufgebracht werden.
Die grundlegenden Ziele des Vereines sind bei allen zeitbedingten Anpassungen an die jeweiligen Anforderungen jedoch geblieben:
- Unterstützung bedürftiger Schüler/innen
- Schaffung eines guten Lernklimas an der Humboldt-Schule durch Förderung  ausbildungswichtiger Einrichtungen
- Anteilnahme am Schulleben zu fördern
Waren es Anfangs Zuschüsse zur Schulspeisung, Schülerbeihilfen und bescheidene Beiträge für Bücherei, wurden später vermehrt Zuschüsse für Aegir, Schulbibliothek und  Klassenfahrten aufgewandt. Die ersten Computereinrichtungen der Schule ( als eine der ersten in Kiel ) erfolgten ebenfalls durch den Verein der Freunde der Humboldt-Schule.
Mit sich wandelnden Anforderungen werden aktuell Schwerpunkte gesetzt und in enger Abstimmung mit der Schulleitung schrittweise abgearbeitet.