Humboldt-Schule wurde zu Hogwarts

Der Altbau war geschmückt, erhaben, ein wenig gruselig, aber auch gemütlich. Es war schummrig. Auf der Treppe hoch zur Aula brannten links und rechts auf jeder zweiten Stufe Laternen. Die Aula wurde zur „Großen Halle“. Von der Empore hingen die Flaggen der Häuser Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff und Slytherin. Im Keller gab es sogar ein Verließ mit Spinnenweben und Skeletten.

(Bilder von Volker Rebehn, Kieler Nachrichten)

Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs um Charlotte Hauschildt, Lara Hübenbecker und Jacqueline Thoma hatten diese Lesenacht für die Fünftklässler geplant und durchgeführt. An diesem Abend steckten sie nun in Hogwarts-Kostümen und teilten ihre jungen Mitschülerinnen und Mitschüler in die verschiedenen Häuser ein, …

… spielten mit ihnen Quidditch, aßen dann mit ihnen in der Großen Halle, jagten einen Geist (Herrn Wrage!) und lasen ihnen vor.

Zuletzt legten sich alle zusammen in der Aula zur Ruhe, um zu schlafen … oder um es zumindest zu versuchen.

Ein toller Abend und eine tolle Nacht! Herzlichen Dank an die ausrichtenden Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs.