"Verstehen ist ein Menschenrecht" - Physik an der Humboldt-Schule

Die obige Aussage des Pädagogen Marting Wagenschein ist besonders in unserem Physikunterricht Programm: Ab der 6. Klassen beginnen unsere Schülerinnen und Schüler nach und nach damit, die Welt um sich herum zu erkunden. Wie genau funktioniert eigentlich ein Kompass? Warum sind im Spiegelbild rechts und links vertauscht? Und wieso kann ein großer Stahlkoloss auf der Kieler Förde schwimmen? Dies sind nur einige Bereiche die es zu entdecken geht.

Das Besondere in der Physik...

... ist vor allem die Arbeitsweise: Phänomene lassen sich in einer Vielzahl von Experimenten entdecken und beschreiben, um anschließend zugehörige Erklärungsideen zu entwickeln. Sowohl im Mittelstufen- als auch im Oberstufenunterricht steht bei uns dabei das selbstständige Entdecken in Schülerexperimenten im Vordergrund. Im Oberstufenunterricht werden die Schülerinnen und Schüler zudem in Praktikumsversuchen beispielsweise zur Bestimmung der Elektronenmasse nach Millikan auf die fachwissenschaftliche Arbeitsweise im Studium vorbereitet.

Die Humboldt-Schule beschäftigt derzeit 6 Kolleginnen und Kollegen in der Physik. In den letzten Jahren haben wir in der Oberstufe jeweils einen Profilkurs Physik angeboten. Wir zeichnen uns durch ein engagiertes Kollegium, eine gute Ausstattung und ein kompetenzorientieres Unterrichtskonzept aus.