Ein Theaterprojekt mit dem Collège "Les sables d'Or" in Frankreich 2013 und 2015

Mit 15 Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen sind wir auch 2015 nach Thouaré-sur-Loire zum Collège "Les sables d'Or" gefahren. Die Theaterprojekte beider Austauschgruppen waren wieder ein voller Erfolg und fanden viel Beifall beim Publikum. Zum ersten Mal konnten die Humboldt-Schüler am Theaterfestival der Franzosen "Jeunes en scène" teilnehmen und ihre Kreativität bewundern.

Vorstellung des Faches

Französisch als 2. und 3. Fremdsprache

Französisch wird in der Profiloberstufe als Kernfach oder auf grundlegendem Niveau angeboten. Du kannst Französisch als Kernfach mit F 2 ( 2. Fremdsprache ) oder F 3 ( 3. Fremdsprache ) belegen.

In der Unter- und Mittelstufe kannst du Französisch wählen :

ab Klasse 6  als 2. Fremdsprache

ab Klasse 8  als 3. Fremdsprache

 

Was spricht dafür Französisch zu wählen ?

Französisch ist eine Weltsprache, die von rund 150 Millionen Menschen in fast 40 Ländern gesprochen wird, teils als Muttersprache, teils als Amts- und Verkehrssprache. Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner in Europa. In Zeiten beruflicher Mobilität ist es wichtig, die Sprache unseres direkten Nachbarlandes zu sprechen. Du kannst von vielen binationalen Projekten beider Länder profitieren, die u.a. Praktika und Studienmöglichkeiten unterstützen.

Wie läuft der Französischunterricht ab ?

Im Französischunterricht wird so oft wie möglich Französisch gesprochen, geschrieben und gesungen! Du wirst mit dem Lehrbuch „Découvertes“ von Klett arbeiten und beim Vokabellernen hilft Dir die Methodenbox... Die französische Grammatik wird auf Deutsch unterrichtet, so kannst Du Dir das Regelwerk besser und schneller einprägen! Mit Comics, Popsongs, Videoclips und aktuellen Filmen macht es besonders Spaß, Sprache und Kulturen der frankophonen Länder in aller Welt zu verstehen. Du kannst im Rahmen des Schüleraustausches, durch Aufenthalte in Gastfamilien und Gastschulen deine Sprachkenntnisse vertiefen und anwenden. Und wenn Du Glück hast, findet sich in Deiner Klasse ein französischer Gastschüler oder eine französische Gastschülerin!

Was bietet die Humboldt-Schule an Besonderem ?

Wir bereiten dich im Klassenverband auf das international anerkannte Sprachdiplom DELF vor, das im „Institut français“ (Kiel, Hardenbergstr.11) durch Muttersprachler abgenommen wird. Du kannst als F 2 oder F 3 – Schülerin oder Schüler am regionalen Lesewettbewerb in französischer Sprache teilnehmen. Regelmäßig führen wir Französisch-Fachtage in verschiedenen Klassenstufen durch, an denen wir uns mit besonderen Themen wie z. B. französische Filme, Musik oder Literatur beschäftigen. Seit vielen Jahren bieten wir einen schulinternen Austausch mit Biel/Bienne in der Schweiz an.

 

Wer unterrichtet zur Zeit Französisch an der Humboldt-Schule ?

Lächelnd Frau Beer

Lachend Frau Löffler-Huckshold

Lächelnd Frau Sedemund

Lachend Frau Dr. Stellmacher

Zwinkernd Frau Thomsen

 

Wer sind unsere engagierten Fachelternbeiräte ?Lächelnd

Frau Kristen und Frau Horre

 

Am Ufer der Loire 2013

Fachtag 2013

L'amitié franco-allemande 2013

 

"L'amitié franco-allemande" heißt das Motto des Fachtages 2013. Wir feiern das 50jährige Jubiläum des Elysée-Vertrags und damit die deutsch-französische Freundschaft.

Die 10. Klassen beschäftigen sich mit Filmen und Texten zum Thema und gestalten und präsentieren eigene Plakate. Zudem fertigen die Schülerinnen und Schüler ein Memory-Spiel an, das im Unterricht verwendet werden soll, um die deutsch-französische Freundschaft zu visualisieren.

 

Austauschprogramme

Mit den Bielern auf Sylt 2012

 

An der Humboldt-Schule gibt es verschiedene Möglichkeiten, an einem Schüleraustausch teilzunehmen, um die französische Sprache zu vertiefen.

1. Schulinterner Austausch zwischen der Humboldt-Schule und dem „Gymnase du lac“ in Biel/ Bienne (größte zweisprachige Stadt der Schweiz)

Der Austausch mit dem Bieler Gymnasium existiert seit 2003 und ermöglicht es, F2- und F3 Schülerinnen und Schülern die französischsprachige Schweiz kennen zu lernen. Er ist klassenübergreifend, betrifft die Untersekunden ( 10. Klasse ) und wird jedes Jahr angeboten.

Im Frühsommer (Mai/Juni) besuchen die Humboldt-Schüler für eine Woche ihre Bieler Gastfamilien, im Herbst (September) erfolgt der Gegenbesuch der Schweizer ebenfalls für eine Woche in Kiel. Beide Schulen verbindet seit über 10 Jahren eine herzliche Freundschaft.

Die Bewerbung erfolgt über die Schule.

2. Schüleraustausch mit der französischsprachigen Schweiz

Der Austausch betrifft Schülerinnen und Schüler, die zwischen 15 und 17 Jahre alt sind. Zwei Wochen vor den Sommerferien besuchen die Schweizer ihre deutschen Gastfamilien und nehmen am Unterricht der Gastschüler teil. Anschließend fahren beide Partner für weitere zwei Wochen in die Region um Genf. Für die deutschen Teilnehmer findet der Gegenbesuch also in den Ferien statt.

Die Bewerbung geht über die Fachlehrerin an das Ministerium (März/April).

3. Individueller längerfristiger Schüleraustausch mit Frankreich bzw. mit der Region „Pays de la Loire“ (Brigitte Sauzay – Programm)

Der Austausch betrifft Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen. Die Bewerber, die sich per Online-Verfahren selbst eine/n Partner/in suchen, müssen mindestens 2, besser noch 3 Lernjahre Französisch haben. Auch F3 – Schüler/innen können sich bewerben. Sobald sich die Partner im Internet gefunden haben, bestimmen die Eltern den genauen Zeitpunkt der Reise. Im Mai trifft die Französin/der Franzose in der deutschen Gastfamilie ein, besucht die Schule der Partnerin/des Partners und bleibt 3 Monate. Danach fahren beide ebenfalls für drei Monate nach Frankreich ( ca. bis zu den Herbstferien )

Die Bewerbung geht über die Fachlehrerin an das Ministerium (Dezember).

4. Individueller 6-monatiger Schüleraustausch  (Voltaire – Programm)

Der Austausch erfolgt im Prinzip wie 3. – nur jeweils 6 Monate !  (Bewerbung im November)